Bremen Stadt:
Telefonischer Kontakt: 0421 35 10 41
Fax-Kontakt: 0421 35 11 53

Bremen Stadt:
Telefonischer Kontakt: 0421 35 10 41
Fax-Kontakt: 0421 35 11 53

Bremen Nord:
Telefonischer Kontakt: 0421 67 418 884
Fax-Kontakt: 0421 67 418 885

Unsere Pflegekräfte sind für Sie 24 Stunden erreichbar.

Jederzeit sicher fühlen -  durch ein Hausnotrufsystem.

Die Leistungen von Pflege- und Krankenkasse im Vergleich

Leistungen Pflegekasse (SGB XI)

Pflegerische Versorgung:

haken z.B. Waschen, Baden, Duschen, allgemeine Grundpflege, Betten, Lagern, An- und Auskleiden, Mobilisation, Hilfe bei der Ernährung und Haushaltsführung
haken Unterstützung beim Einkaufen und bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
haken Krankenhausvermeidungspflege
haken Krankenhausnachsorge

Weitere Leistungen:

haken Urlaubsvertretung von pflegenden Angehörigen
haken Pflegeberatung (nach § 37 Abs. 3)
haken Profilaktische Bewegungsübungen & Beratung
haken Durchführung von enteraler und paraenteraler Ernährung
haken Individuelle Schulungen und Beratung bei Ihnen zu Hause
haken Wohnungsreinigung

Leistungen Krankenkasse (SGB V)

Medizinische Versorgung:

haken Versorgung von Kathetern
haken Krankenbeobachtung
haken Medikamentengabe • Allgemeine Bewegungsübungen
haken Verbandwechsel
haken Wundversorgung
haken Injektionen & Insulingabe
haken Messen von Blutdruck und Blutzucker etc.
haken Versorgung von Anus praeter
haken Anlegen von Kompressionsverbänden
haken An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
haken Allgemeine Vitalzeichenkontrolle
haken Dekubitusbehandlung
haken Durchführung/Unterstützung bei Schmerztherapien

Weitere Leistungen: 

haken Reinigen der Wohnung
haken Zubereitung von Mahlzeiten

Übersicht möglicher aktiver Betreuungs- und Entlastungsangebote:

haken Anregung und Unterstützung bei sozialen Kontakten 
haken Begleitung bei Ausflügen und Spaziergängen 
haken Begleitung zu Veranstaltungen 
haken Begleitung/Hilfestellung zum Einkaufen 
haken Gedächtnistraining zur Bestätigung und Erhaltung der individuellen Fähigkeiten 
haken Gespräche führen und Unterhaltung fördern mit dem Ziel der Aktivierung 
haken Gespräche und Zuwendungen zum Erhalt psychischer Stabilität 
haken Hilfen beim Zeitungs- und Bücherlesen (auch vorlesen) 
haken individuell abgestimmte Hilfen und Leistungen je nach Interessengebiet (z. B. beim Singen, Basteln, Backen/Kochen) 
haken Training des Langzeitgedächtnisses 
haken Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung (Putzen, Einkaufen, Wäschewaschen, Bügeln, Botengänge) 
haken Gemeinsame Unternehmungen/Ausflüge 
haken Begleitung von Arztterminen